Der anbieterunabhängige Online-Dienst für Verbraucher.

Artikel vom 30.10.2018

Kfz-Versicherung trotz schlechter SCHUFA®*? Das sind die Regeln



Stichtag 30. November: Jedes Jahr wechseln viele die Kfz-Versicherung, um bares Geld zu sparen. Doch günstige Konditionen sind an gute Bonität geknüpft. Durch negative SCHUFA®* vorbelastete Autohalter müssen Einschränkungen bei den Versicherungsleistungen hinnehmen - oder erhalten erst gar keinen Vertrag.

Ohne Haftpflichtversicherung keine Teilnahme am Straßenverkehr

Die Kfz-Haftpflicht ist eine Pflichtversicherung, deren Bestehen bei Anmeldung des Kraftfahrzeuges per eVB-Nummer geprüft wird. Versicherungsschutz, der ab der ersten Stunde greift - egal, ob der Beitrag gezahlt ist. Falls nicht, muss der Versicherer diesen im Nachgang eintreiben - nicht selten ohne Erfolg. Um exakt dies zu verhindern, lässt sich jede seriöse Autoversicherung eine SCHUFA®*-Klausel unterzeichnen - frei ist der Weg für den Bonitätscheck potenzieller Versicherungsnehmer. Fällt dieser negativ aus, besteht für den Versicherer so genannter Kontrahierungszwang: Statt abzulehnen, muss er dem Antragsteller einen Vertrag anbieten, darf aber Konditionen und Deckungssumme auf das gesetzlich vorgeschriebene Minimum begrenzen.

Vertrag ablehnen, Leistung einschränken? Voraussetzungen

Will eine Autoversicherung einen Kunden ablehnen, braucht sie dazu einen triftigen Grund. Dazu zählen neben Insolvenz und geleistetem Offenbarungseid (Vermögensauskunft) Pflichtverletzungen, die schon früher einmal zu einer vorzeitigen Beendigung des Vertragsverhältnisses geführt haben. Zum Beispiel, weil die Zahlungsmoral zu wünschen übrig ließ, sprich, Beiträge nicht pflichtgemäß geleistet wurden. Liegt keiner dieser Gründe vor, aber stellt die Bonitätsauskunft die Autoversicherung nicht zufrieden, wird sie versuchen, sich anderweitig gegen befürchtete Zahlungsausfälle abzusichern - per Leistungseinschränkung. Kunden mit schlechter SCHUFA®* bietet man die reine Basis-Haftpflichtversicherung an, ohne Vollkasko bzw. Teilkasko. Außerdem kann das Fahrzeug nur privat, nicht geschäftlich genutzt werden, bei eingeschränktem Fahrerkreis. Zusatzleistungen wie Schadensfreiheits- oder Zweitwagenrabatte? Kommt nicht infrage. Auch mögliche Vertragsklauseln wie "Abzug neu für alt oder auch "Verzicht auf Einrede der groben Fahrlässigkeit" entfallen. Darüber hinaus sollen monatliche Zahlweise und Beitragsaufschläge Verbraucher mit negativer SCHUFA®* vom Vertragsschluss abhalten: Statistiken wollen wissen, dass diese - nicht zuletzt durch Nutzung älterer Modelle - häufiger Unfälle verursachen.

Strategie: SCHUFA®* Selbstauskunft einholen & persönlich verhandeln

Einfach ohne Haftpflichtversicherung fahren? Nicht nur strafbar, sondern im Ernstfall richtig teuer! Können oder wollen Sie Ihr Fahrzeug nicht über jemand anderes versichern, bleibt der Versuch, im persönlichen Kontakt zum Versicherer individuelle Situation und finanzielle Verpflichtungen offen darzulegen. Ist Ihre Kreditwürdigkeit weit von 100 Punkten und bester Bonität entfernt, spiegelt sich dies in Einzelfaktoren wie vorhandenen Krediten, derzeitiger und früherer Adresse, Anzahl an Konten, Kreditkarten und Krediten mit Kredithöhe, Handyverträgen, zurückgebuchten Lastschriften und offenen Rechnungen. Wie sich ein Score berechnet, können Sie auf der Website der SCHUFA®* nachlesen. Kostenlos Dateneinsicht erhalten? Einmal im Jahr können Sie eine kostenlose Selbstauskunft anfordern, garantiert durch § 34 Bundesdatenschutzgesetz. Nicht jeder Versicherer bewertet die Bonität von Antragsstellern auf gleiche Weise bzw. nutzt neben dem extragroßen Datenpool der SCHUFA®* weitere Auskunfteien von Bürgel®* bis infoscore®*.

Beitragsanpassungen bei sinkender Bonität, eVB-Nummer gegen bar

Wird Ihnen trotz negativer SCHUFA®* ein Vertrag offeriert, verlangen Versicherungsunternehmen von Ihnen nicht selten eine jährliche Vorauszahlung oder erhöhte Versicherungsprämien. Einige Kfz-Direktversicherer gestalten sogar spezielle Tarife für Versicherte mit schlechter Bonität. Eine Praxis, die die Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) durchaus kritisch sieht, da dies einer Diskriminierung bestimmter Kundengruppen gleichkommt. Für Autofahrer, die sich finanziell ohnehin in prekärer Lage befinden, stellen verschärfte Sonderkonditionen eine zusätzliche Belastung dar. Sie fühlen sich angesprochen? Bei negativer SCHUFA®* ist ein akribischer Versicherungsvergleich ganz besonders angezeigt ist - mit minimalem Beitrag bei maximaler Deckungssumme. Das können Sie sich schenken, weil es ja auch Kfz-Versicherungen ohne Bonitätsprüfung gibt? Falsch - wo nicht geprüft wird, wird es erst richtig teuer! Davon abgesehen, halten sich einige Anbieter Beitragsanpassungen offen - falls die Bonität während der Vertragslaufzeit absinkt. Hier räumen Sie dem Versicherer das vertragliche Recht ein, regelmäßige SCHUFA®*-Abfragen vorzunehmen. Noch pragmatischer verfahren Anbieter wie beispielsweise die HUK-Coburg: Auch bei schlechter Bonität gibt es die wichtige eVB-Nummer - aber nur gegen Barzahlung.


Jetzt kostenlose Selbstauskunft online anfordern

» SCHUFA Holding AG Selbstauskunft

» infoscore Consumer Data GmbH Selbstauskunft

» CRIF Bürgel GmbH Selbstauskunft

» Creditreform Boniversum GmbH Selbstauskunft

» IHD Gesellschaft für Kredit- und Forderungsmanagement mbH Selbstauskunft

» Regis24 GmbH Selbstauskunft

» UNIVERSUM Inkasso GmbH Selbstauskunft

» informa HIS GmbH Selbstauskunft


Weitere Artikel

Titulierte Schulden bezahlt? Schuldtitel sichern, negative Schufa löschen
Verbraucherschutzminister von Rheinland-Pfalz verlangt von der SCHUFA mehr Transparenz beim Scoring
Datenschutz: Kaufen Finanzinvestoren jetzt die Schufa Holding AG?
Onlinekauf & Geoscoring 2018: Sag mir, wo du wohnst ...
Mit Selbstauskunft gegen unberechtige Schufa-Drohungen schützen und Schadenersatz erhalten
Adressen, Adressen! Handel mit persönlichen Daten boomt weiter
Volldigitale Kreditantragsprüfung: Unberechtigter Eintrag im FraudPool der Schufa?
Tatort Internet: Wie Identitätsdiebstahl für negative Schufa sorgt
Noch immer jede Menge Fehler: Bis zu jede vierte SCHUFA-Auskunft ist nicht korrekt
Antrag auf BMWi-Überbrückungshilfe 2020: Sorgsam mit Steuergeldern umgehen
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Login |   | Preise  | Widerrufsbelehrung

** Eine Selbstauskunft enthält alle Daten im Sinne von Art. 15 DSGVO. Wir empfehlen, alle Inhalte die für den jeweiligen Zweck nicht relevant sind, zu schwärzen.

Selbstauskunft.com ist unabhängig und steht mit keinem der auf Selbstauskunft.com gelisteten Unternehmen in Verbindung. Alle aufgeführten Marken, Warenzeichen, Logos und Namen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber. Die Nennung von Marken, Warenzeichen, Logos und Namen hat lediglich beschreibenden Charakter. Genannte Marken stehen in keinerlei Partnerschaft oder Kooperation zu Selbstauskunft.com.


* Marke/Kennzeichen eines Unternehmens, das weder in gesellschaftsrechtlicher noch sonstiger geschäftlicher Beziehung zur Progress Internet GmbH steht.